Startseite

Hintergrund und Anlass

Risiko definiert sich im Wesentlichen über Höhe der Auftrittswahrscheinlichkeit eines Risikoereignisses und der jeweils zu erwartenden Schäden- So auch beim Phänomen des Starkregens. Das größte Risiko in der Gemeinde Grafschaft besteht darin, als Kommune mit geringen Hochwasser- und/oder Überflutungswahrscheinlichkeiten, unvorbereitet von einem weiteren Starkregenereignis getroffen zu werden. Ein 100%iger Schutz kann nie gewährleistet werden, dennoch trägt jede realisierte Maßnahme dazu bei, die Vorsorge voran zu treiben und Schäden zu verhindern bzw. abzumildern.

Daher gilt es gerade in einer Region wie unserer, die bereits 2010, 2013 und 2016 schwere Starkregenereignisse zu verzeichnen hatte, das Bewusstsein für Problemlagen zu schärfen und Strategien zu entwickeln, das Risiko von vermeidbaren Schäden einzudämmen.

Hierfür ist es wichtig, einen kontinuierlichen Austausch auf Kommunalebene, aber auch zwischen Kommune und Bürger aufrecht zu erhalten.

Auf dieser Seite wollen wir Sie dazu einladen, sich über das Phänomen Starkregen zu informieren und mit der Gemeindeverwaltung im regen Austausch rund um das Thema „Starkregenvorsorge“ zu bleiben.